2024

Jan | Feb | Mär | Apr | Mai | Jun | Jul | Aug | Sep | Okt | Nov | Dez


JANUAR


Sonntag, 14. Januar 2024 – 11:30 Uhr

Musik im Gottesdienst I

Psalm 119 „Die predigende Flöte“

A.Kraus, Blockflöten
Pfr. Helmut Peters, Texte und Liturgie
Kantor Christian Pfeifer, Truhenorgel.
Mehr erfahren…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evang. Bergkirche Wiesbaden | Lehrstraße 6 | 65183 Wiesbaden


Freitag, 26. Januar 2024 – 19:30 Uhr

FreitagsMusik Wiesbaden

Sancta et Santissima – Gesänge für und über heilige Frauen aus dem neuen Testament

Mirjana Petercol wird in der Monta die Premiere ihres neuen Programms „Sancta et Santissima – Gesänge für und über heilige Frauen aus dem neuen Testament“ präsentieren. Die Melodien sind uralt, genauso wie die dazugehörigen Psalmgesänge. Der Legende nach, hatte Papst Gregor (6.Jh.) diese durch eine Taube übermittelt bekommen und sie niedergeschrieben. Mirjana Petercol führt durch das Programm und erläutert die Position der Frau in der Musik, in den ersten 1000 Jahren des Christentums. Sie begleitet sich selbst auf dem Portativ, einer kleinen Handorgel. Die kroatische Musikerin Mirjana Petercol ist examinierte Konzertsolistin, Akkordeonistin und Dozentin an den hessischen Musikakademien. Weiterhin ist sie spezialisiert auf Musik des Mittelalters (Master of Arts in Medieval Music – Folkwang Musikhochschule Essen).

Eintritt: PAYW (pay as you wish) Spenden statt Eintritt –
Wir verlassen uns auf Sie!

(Foto: Sandra Vergien)

Zur Website der Freitagsmusik…

Kulturstätte Monta | Am Schulberg 7-9- | 65183 Wiesbaden


FEBRUAR


Freitag, 23. Februar 2024 – 19:30 Uhr

FreitagsMusik Wiesbaden

Textmacher & Wunderklang

Ein Hamburger, ein Ostfriese, ein Hesse – seit 2017 gemeinsam auf der Bühne als T & W! Ob mit Menschenfresser-Gedichten oder Berichten von ausgestopften Tieren, ob mit nachdenklichen Jahresrückblicken oder musikalischen Albernheiten – ihr Publikum unterhalten „T&W“ mit einem gefächerten Angebot unterschiedlichster Texte. Von der unheimlichen Geschichte „Katzenpfötchen“ bis zur hemmungslosen „Radieschenlust“ – in Form gehalten wird alles von einer vielfarbigen, über Eigenkompositionen improvisierten Klangrhythmik. Freuen Sie sich auf die wundersame Gedankenwelt von T & W!

Texte und Vortrag: Martin Stock
Percussion und Klangatmosphäre: Jörg Remmer Müller
Saxophon, Klarinette und Querflöte: Uli Christlein

Eintritt: PAYW (pay as you wish) Spenden statt Eintritt –
Wir verlassen uns auf Sie!

(Foto: Alfred Bonk, Jörg Remmer Müller)

Zur Website der Freitagsmusik…

Kulturstätte Monta | Am Schulberg 7-9- | 65183 Wiesbaden


MÄRZ


Samstag, 2. März 2024 – 17:00 Uhr

musiklehrernetzwerk 2.0

Konzert der erwachsenen Schülerinnen und Schüler

Unser spezielles Konzertformat für die erwachsenen Schülerinnen und Schüler (Ü25).

Im Gemeindesaal der evangelischen Thomaskirche präsentieren die Schülerinnen und Schüler ein abwechslungsreiches Konzertprogramm von Klassik bis Pop.

Eintritt frei.

 

 

 

 

Termin eintragen

Gemeindesaal der Evangelischen Thomasgemeinde | Richard-Wagner-Straße 88 | 65193 Wiesbaden


Karfreitag, 29. März 2024 – 15:00 Uhr

Musik im Gottesdienst II

Psalm 119 „Die predigende Flöte“

Werke von Jacob van Eyck

A.Kraus, Blockflöten
Pfr. Markus Nett, Texte und Liturgie
Kantor Christian Pfeifer, Truhenorgel u. Cembalo

Mehr erfahren…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evang. Bergkirche Wiesbaden | Lehrstraße 6 | 65183 Wiesbaden


APRIL


MAI


Dienstag, 14. Mai 2024 – 19:30 Uhr

Internationale Maifestspiele Wiesbaden

Il trionfo del tempo e del disinganno

Oper von G. F. Händel

Mit Gesangssolisten, Chor und dem Ensemble Mattiacis (Alexandra Kraus, Blockflöten). Musikalische Leitung: Thomas de Vries.

Foyer des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden | Christian-Zais-Str. 3 | 65189 Wiesbaden


Freitag, 24. Mai 2024 – 19:30 Uhr

FreitagsMusik Wiesbaden

Klezmers Techter: Oytsress

In ihrem Programm „Oytsress“ spielen Klezmers Techter Schätze jiddischer Musik.

Seit fast 15 Jahren spielen die Musikerinnen zusammen; ihre Lust an der musikalischen Kommunikation und die Suche nach Inspiration ist ungebremst. So lassen sie – immer respektvoll, immer authentisch – auch Elemente anderer Stilrichtungen in ihre Musik einfließen.

Die Magie der TECHTER liegt in ihrer überschäumenden Spielfreude, die sich unmittelbar auf das Publikum überträgt. „Wenn KLEZMERS TECHTER spielen, fangen die Seelen an zu tanzen.“

Gabriela Kaufmann – Klarinette, Bassklarinette
Almut Schwab – Akkordeon, Flöte, Hackbrett
Nina Hacker – Kontrabass

Eine Platzreservierung unter br@freitagsmusik-wiesbaden wird dringend empfohlen!

Eintritt: PAYW (pay as you wish) Spenden statt Eintritt –
Wir verlassen uns auf Sie!

(Foto: Axel Jung)

Zur Website der Freitagsmusik…

Kulturstätte Monta | Am Schulberg 7-9- | 65183 Wiesbaden


JUNI


Samstag, 1. Juni 2024 – 18:00 Uhr

Konzert mit Shakuhachi

Sound of Nature“ – Musikalische Naturimpressionen


Konzert mit Lesung in der Reihe der Musikalischen Vespern.

(Alexandra Kraus, Shakuhachi u. Blockflöten).

 

 

 

 

 

Ev. Emmauskirche | Alt-Eschersheim 22 | 60433 Frankfurt a. M.


Mittwoch, 19. Juni – Sonntag, 23. Juni 2024

Sesshin mit Shakuhachi

Zen-Sesshin mit Shakuhachi. Kursleitung: Zen-Lehrer Jochen Niemuth und A. Kraus (Shakuhachi).

„Im Schweigen redet es, im Reden schweigt es.
Das große Tor der wahren Liebe steht offen.“
(Yoka Daishi)

Zen ist ein spiritueller Weg, der uns in die Achtsamkeit und Bewusstheit führt. Unser Geist klärt sich und wird fähig, die Wirklichkeit in einer reinen und unverzerrten Weise wahrzunehmen. Wenn wir offen und präsent sind, können wir uns selbst und unser Leben in einer freien und unbelasteten Weise erfahren.

In diesem Kurs wird neben Zazen als besondere Übung des Hörens die Shakuhachi-Flöte (traditionelle japanische Bambusflöte) gespielt. Die Shakuhachi-Meisterin Alexandra Kraus wird während der Sitzperioden als Einladung zur „hörenden“ Meditation ein Stück aus dem klassischen meditativen Repertoire der „Urstücke“ (Honkyoku) für Shakuhachi vorstellen und spielen. Der Klang der Bambusflöte und die besonderen Kompositionen, die speziell für die Zen-Praxis entwickelt wurden, ermöglichen es den Übenden, ihre Aufmerksamkeit mühelos in den gegenwärtigen Augenblick zu führen und so ihr Bewusstsein zu schulen. Dokusan findet wie üblich statt.

Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses.

Mehr erfahren und Anmelde-Infos…

Benediktushof Holzkirchen | Unterfranken


JULI


Freitag, 5. Juli – Sonntag, 7. Juli 2024

Workshop Shakuhachi

Kursleitung: Riley Lee und Alexandra Kraus


In diesem Kurs geht es um das Spielen einer kleinen Auswahl an Honkyoku (meditative „Urstücke“ oder Zenmusik) der Shakuhachi. Abgesehen von technischen und musikalischen Aspekten, teilen die beiden Shakuhachi-Meister Riley Lee und Alexandra Kraus auch ihre Einsichten aus jahrzehntelanger Erfahrung des Spielens und Unterrichtens dieser Stücke als einer Form der Meditation mit.

Wichtig zu wissen: Wir erlernen im Workshop nicht, wie man der Shakuhachi einen Ton entlockt. Vielmehr wird eine gewisse Vorerfahrung mit dem Spiel des Instruments vorausgesetzt. Es werden Stücke auf einfachem und mittlerem Niveau unterrichtet.

Anfänger*innen sind willkommen. Einiges kann aber eventuell erst später in die eigene Shakuhachi-Praxis integriert werden, nachdem Spieltechnik und intellektuelles Verständnis sich angenähert haben. Eine empfohlene, aber nicht zwingende Grundfähigkeit besteht darin, sogenannte Kari-und Meri-Töne in Otsu- und Kan-Oktaven spielen zu können. Der Unterricht erfolgt auf Deutsch und Englisch.

Bitte mitbringen: Shakuhachi Länge 1,8 Shaku (Grundton D).

Mehr erfahren und Anmelde-Infos…

Benediktushof Holzkirchen | Unterfranken


AUGUST


Freitag, 23. August 2024 – 19:30 Uhr

FreitagsMusik Wiesbaden

MOND UND KRANICH Alexandra Kraus, Shakuhachi

 

In diesem Konzert erklingen Kompositionen, sog. „Honkyoku“ („Urstücke“) für Shakuhachi, die japanische Bambusflöte. Die Honkyoku bilden das klassische Kernrepertoire dieses Instruments und zeichnen in ausdrucksvoller und klangmalerischer Weise häufig Naturszenen und -stimmungen nach, was sich auch in den Titeln widerspiegelt:

So imitiert beispielsweise „Shika no Tone“ („Der ferne Ruf der Hirsche“) die im tiefen Herbstwald an den entfernten Partner gerichteten Brunftschreie der Hirsche, „Tsuru no sugomori“ („Die nistenden Kraniche“) beschreibt unter Verwendung vielfältigster finger-und zungentechnischer Effekte der Flöte die verschiedenen Stationen im Lebenszyklus des Kranichs, der im asiatischen Gedankengut ein langes Leben symbolisiert.

Ergänzt wird das Programm durch stimmungsvolle Texte aus dem asiatischen Kulturkreis.

Eintritt: PAYW (pay as you wish) Spenden statt Eintritt –
Wir verlassen uns auf Sie!

(Foto: Martina Pipprich)

Zur Website der Freitagsmusik…

Kulturstätte Monta | Am Schulberg 7-9- | 65183 Wiesbaden


SEPTEMBER


Sonntag, 1. September – Donnerstag, 5. September 2024

Sesshin mit Shakuhachi

Sesshin – Zen, Yoga & Qigong. (Kursleitung: Paul J. Kohtes, Shakuhachi: A.Kraus)


„Mach dir bitte keine Sorgen. Wo auch immer du bist, du bist stets du.“
(Ikkyu Sojun)

Ankommen, sich hinsetzen und loslassen.

Dieser Kurs hat die Klarheit eines traditionellen Zen-Sesshins. Und die Leichtigkeit eines Wolkenfluges. Das stille Sitzen im Zazen verbindet sich hier mit dem Fließen in den Yoga- und Qigong-Übungen. So kann eine Intensität der Wahrnehmung und des Loslassens entstehen, wie sie im Alltag nur schwer zu erreichen ist.

Die Shakuhachi-Meisterin Alexandra Kraus wird als Special Guest das Sesshin mit musikalischen Impulsen begleiten.

Um einen harmonischen Ablauf sicherzustellen, sollten sich Teilnehmer*innen ohne Vorerfahrung vor der Anmeldung mit dem Kursleiter besprechen. Kontakt: paul@healingformula.de

Bitte mitbringen: unauffällige Bekleidung, Slipper oder ähnliche Schuhe zum schnellen Wechseln, warme Kleidung für das zeitweilige Sitzen im Zen-Garten.

Mehr erfahren und Anmelde-Infos…

Benediktushof Holzkirchen | Unterfranken


Sonntag, 29. September 2024 – 17:00 Uhr

Bon anniversaire, Monsieur Hotteterre!

Konzert zum 350. Geburtstag des Komponisten

Konzert zum 350. Geburtstag des Komponisten Jacques-Martin Hotteterre (29.9.1674 – 16.7.1763)

Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Werke von Jacques-Martin Hotteterre (*29.09.1674-1763). Er entstammte einer Musiker- und Instrumentenbauer-Familie, die in der Grande Écurie du Roi, einer Musikinstitution, welche Musiker im Rang von Offizieren beschäftigte, ihr Auskommen hatte. Hotteterre wirkte als Flötist am Hofe Ludwigs XIV. und seines Thronfolgers. Seine Kompositionen gehören zu den hervorragenden französischen Kammermusikwerken aus den ersten Dekaden des 18. Jahrhunderts.

Mit
A.Kraus, Blockflöten und Christian Pfeifer, Cembalo und Truhenorgel.

Mehr erfahren…

 

 

 

 

 

 

Evang. Bergkirche Wiesbaden | Lehrstraße 6 | 65183 Wiesbaden


OKTOBER


Freitag, 4. Oktober 2024 – 19:30 Uhr

FreitagsMusik Wiesbaden

VerQuer

VerQuer macht vor nichts Halt: Das moderne Querflötenquartett verbindet in einem Konzert Klassik, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und vieles mehr.

Mit Piccolo, Bassquerflöte und allerlei Perkussion im Gepäck spielen sich Katrin Gerhard (Bochum), Daniel Agi (Köln), Britta Roscher (Wiesbaden) und Maximilian Zelzner (Krefeld) seit 1999 in die Herzen des Publikums.

Ob sie dabei mit Fluteboxing und rauhen Sounds zu einer Rockband oder mit halsbrecherisch schnellen Soli und Perkussion zu einer Balkan-Blaskapelle werden – ihr rasanter und vielseitiger Mix bietet Abwechslung für Augen und Ohren. Lassen Sie sich von der Spielfreude des Quartetts VerQuer anstecken und folgen Sie ihm auf unausgetretene Pfade der Musik des 21. Jahrhunderts!

Eintritt: PAYW (pay as you wish) Spenden statt Eintritt –
Wir verlassen uns auf Sie!

(Foto: Tobias Becker)

Zur Website der Freitagsmusik…

Kulturstätte Monta | Am Schulberg 7-9- | 65183 Wiesbaden


NOVEMBER


DEZEMBER